Home  |  Holz-Lutz  |  Leistungen  |  Zirbenschlaf  |  Referenzen  |  Events  |  Kontakt  |  Impressum

Kleine Entstehungsgeschichte des Holz-Lutz

Der am 1.1.1860 geborene Tischlermeister Traugott Lehmann gründete im brandenburgischen Friedersdorf eine Bau- und Möbel-Tischlerei. Seine acht Kinder fanden in der Werkstatt immer einen warmen Platz zum Spielen und einer der Söhne lernte von Kindesbeinen an des Vaters Handwerk.

Zunächst wurde der 1894 geborene Max Lehmann Zimmermann, dann aber trat er als Tischlermeister in die Fußstapfen seines Vaters.

Nachdem Max seine Frau aus dem benachbarten Ort geheiratet hatte, zog er in ihren Heimatort Rückersdorf. Dort machte er sich 1923 mit einer eigenen Bau- und Möbel-Tischlerei selbständig. Seitdem besteht der Familienbetrieb in Rückersdorf.

Der am 22.9.1924 geborene Martin Lehmann ging bei seinem Vater in die Lehre und wurde 1955 ebenfalls Tischlermeister. Mit seiner Frau Annemarie, einer geborenen Klimt, die es aus dem Sudetenland ins kleine Rückersdorf verschlagen hatte, bekam er die Tochter Martina und am 20.03.1964 den kleinen Lutz. Martin Lehmann übernahm am 1.4.1964 als frischgebackener Papa den elterlichen Betrieb und seine Kinder Martina und der kleine Holzlutz stiefelten bald in der Werkstatt umher.

Lutz Lehmann hielt traditionell nach Lehre und Gesellenzeit bei Papa Lehmann 1992 den "Meisterbrief des Bau- und Möbeltischler-/Schreinerhandwerks" in den Händen. Ab dem 1.1.1995 durfte er schließlich selbst Chef sein.

Durch familiäre Verbindungen inspiriert reiste der Holzlutz am 8.9.2005 nach Regensburg. Das romantische mittelalterliche Städtchen ließ ihn nicht mehr los und 2006 eröffnete der Schreinermeister aus Südbrandenburg seine Niederlassung der Schreinerei in Regensburg.

Heute organisiert der Holzlutz deutschlandweite Einsätze seines Schreiner-Teams.

© Holz-Lutz 2009